Zur Verjährung des Honoraranspruchs des Architekten  0

Die Verjährung bezüglich des Architektenhonorars beginnt bei einem bis zum 31.12.17 geschlossenen Architektenvertrag spätestens, wenn nach Zugang der Architektenschlussrechnung die zweimonatige Prüfungsfrist abgelaufen ist, ohne dass der Auftraggeber substantiierte Einwendungen gegen die Prüfbarkeit vorgenommen hat.

Die Erhebung der Verjährungseinrede kann dann rechtsmissbräuchlich sein, soweit der Auftraggeber versucht hat, seine Adresse zur Vermeidung eines Gerichtsprozesses zu verschleiern (hier verneint) (IBRRS 2020, 2619; BGB §§ 195199 Abs. 1, §§ 214242631 Abs. 1; LG Hamburg, Urteil vom 24.07.2020 – 313 O 362/16).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.