Kein Anspruch des Vermieters auf nicht geleistete Vorauszahlungen, soweit die Vorschüsse abgerechnet sind  0

Nach Ablauf der Abrechnungsfrist hat der Vermieter keinen Anspruch auf nicht geleistete Vorauszahlungen, soweit er statt der tatsächlich geleisteten Vorschüsse die Sollvorauszahlungen in die Betriebskostenabrechnung eingestellt hat, ohne dies deutlich zu machen (BGB §§ 342, 315, 556 Abs. 3 Satz 2; LG Aachen, Urteil vom 10.03.2016 – 2 S 245/15; vorhergehend: AG Aachen, 28.07.2015 – 108 C 139/14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.